Studentenkonto ohne Altersbeschränkung

Keine Altersbeschränkung bei StudentenkontoDas Studentenkonto ohne Altersbeschränkung legt keine Höchstgrenze für das Alter des Studierenden fest, was bedeutet, dass ein Studentenkonto bis zum tatsächlichen Ende des Studiums zu den genannten Konditionen geführt werden kann. In der Praxis führt das Studentenkonto ohne Altersgrenze immer wieder zu Fragezeichen, wir erklären, was es damit auf sich hat und was bei der Auswahl eines Online-Girokontos für Studenten beachtet werden sollte.

Empfehlung – Studentenkonto ohne Altersgrenze

Das Girokonto der DKB wird ohne Einschränkungen beim Höchstalter angeboten und bietet dabei attraktive Konditionen:

  • kostenlose Kontoführung ohne Mindestgeldeingang
  • kostenlose Visa-Karte
  • weltweit kostenlos Geld abheben
  • attraktive Guthabenverzinsung

Mehr Informationen und Antrag…

Die Angebote der Onlinebanken unterscheiden in das Studentenkonto ohne Altersbeschränkung sowie in das Studentenkonto, das bis zu einem festgelegten Höchstalter des Studierenden geführt werden kann. Diese Unterscheidung ist bereits für die Eröffnung wichtig. Hier ein Beispiel: Student XY möchte bei einer Internetbank ein Studentenkonto eröffnen. Er ist nun 29 Jahre alt und hat sein Studium gerade begonnen. Die Regelstudienzeit für den von ihm gewählten Studiengang beträgt ca. 3 Jahre. Zum Studienende wäre Student XY dann 31 Jahre alt. Die Bank, für die er sich interessiert, hat jedoch für das Studentenkonto eine Altersbeschränkung von 30 Jahren vorgesehen. Diese Altersgrenze bezieht sich nicht auf das Alter des Studenten zum Eröffnungszeitpunkt, sondern stellt eine Altershöchstgrenze für Studenten dar, bis zu welcher das Studentenkonto zu den günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt wird. Zwar kann Student XY dieses Konto eröffnen, hat er jedoch das 30. Lebensjahr vollendet, so wandelt sich das kostenfreie Studentenkonto mit gebührenfreier Kreditkarte laut Konditionen der Bank in ein Girokonto mit Kontoführungsgebühren und monatlicher Grundgebühr für die Kreditkarte um. Daher kommt Student XY nun ins Grübeln und sieht sich nach einem Studentenkonto ohne Altersgrenze um. Dieses ermöglicht ihm bis zum tatsächlichen Studienende in den Genuss der geldwerten Vorteile eines Studentenkontos zu kommen.

Wann ein Studentenkonto ohne Altersbeschränkung die bessere Wahl ist

Der Beginn des Studiums ist nicht pauschal an einem bestimmten Alter festzumachen. Während viele Studierende bereits direkt im Anschluss an die Schulausbildung mit 18 oder 19 Jahren ein Studium beginnen, so absolvieren andere zunächst eine Berufsausbildung und entscheiden sich danach für ein Studium, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zusätzlich zu steigern. Weiterhin darf aber auch die Zahl derer, die nebenberuflich und zu einem relativ späten Zeitpunkt in ein Studium einsteigen, nicht unberücksichtigt bleiben. Das ergibt im Hinblick auf die Wahl des geeigneten Kontos auch ganz unterschiedliche Perspektiven. Während ein 19-jähriger Student durchaus ein Studentenkonto mit Altershöchstgrenze von 30 Jahren eröffnen kann, da er in dieser Zeit höchstwahrscheinlich sein Studium abschließen wird, fährt der 29-jährige Student besser mit einem Studentenkonto ohne Altersgrenze. Im Falle, dass ein 40-jähriger Arbeitnehmer nebenberuflich an einer Hochschule beginnt, gibt es für ihn kein spezifisches Studentenkonto, er kann sich aber nach einem günstigeren Girokonto bei einer Direktbank umschauen, um Kosten einzusparen. Es kommt also hier entscheidend auf das Alter bei Eröffnung eines Studentenkontos an, um langfristig die richtige Wahl zu treffen. Grundsätzlich sollten Studenten die Zeit nach dem Studium im Auge haben und daher ein Studentenkonto wählen, das auch nach der Studienzeit ein kostenfreies, attraktives Girokonto bleibt.

Studentenkonto ohne Altersbeschränkung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Punkten, basierend auf 20 abgegebenen Stimmen.